AKTUELLES

Im Rahmen der Rechtsberatung eines der führenden Retailunternehmen in der Tschechischen Republik – AlbertČeská republika – hat das Team geleitet von Mgr. Ing. Lucie Brejšková diesen Mandanten bei der Verhandlung und bei dem Abschluss eines sogenannten „built-to-suit“ Mietvertrags mit einer Gesellschaft aus der Gruppe des europäischen Industrieimmobilienentwicklers P3 Logistic Parks unterstützt.

Arbeitszeitkonten sind eine moderne Methode zur Planung von Arbeitsschichten. Dieses System ist besonders für große Industrieunternehmen von Vorteil, da es ihnen Flexibilität und erhebliche Einsparungen bringen kann. Unser Büro hat die Implementierung dieses Systems in der tschechischen Niederlassung eines österreichischen Haushaltswarenherstellers sichergestellt. Wir haben für den Mandanten eine vollständige rechtliche Dokumentation erstellt und eine reibungslose Umsetzung des Systems in seine Produktionspraxis sichergestellt. Dieses Projekt wurde von unserer Seite von Mgr. Jiří Salač, LL.M. und JUDr. Michal Dvořák betreut.

Wir beraten, eine schweizerische Investmentgruppe, die europaweit im Bau- und Immobilienmanagement tätig ist, bei der Umsetzung eines Immobilienprojekts mit einer Gesamtfläche von 5.000 qm in Prag 2, das als Unterkunft für Fachkräfte und Studenten geplant ist. Die Beratung des Teams geleitet von JUDr. Tomáš Opletal und JUDr. Michal Dvořák bestand aus der Durchführung der Due Diligence und der Aushandlung der Verträge bezüglich des Erwerbs von Gebäuden für das Projekt und in der anschliessenden Vertretung des Mandanten in allen Angelegenheiten im Zusammenhang mit der Entwicklung dieser Räumlichkeiten.

Peakside Capital hat den Verkauf seines Retailportfolios in der Tschechischen Republik abgeschlossen. Wir gratulieren unserem Mandanten – der Investmentgesellschaft Peakside Capital – zum Abschluss des mehrjährigen Verkaufsprozesses seines Retailimmobilienportfolios in der Tschechischen Republik. Seit 2015 wurden insgesamt 38 Transaktionen mit einem Gesamtwert von über 90 Mio. EUR durchgeführt, durch die Peakside Capital ihre Retailimmobilien mit einer Gesamtfläche von rund 177.000 qm verkauft hat. Es war eine Freude für das Team geleitet von Mgr. Ing. Lucie Brejšková, bei mehreren dieser Transaktionen mit Peakside Capital zusammenzuarbeiten.

Wir geben Vorlesungen zum Recht des gewerblichen Rechtsschutzes und zur praktischen Anwendung des Patentrechts an der Tschechischen Technischen Universität in Prag (CVUT). Die Schwerpunkte sind der Schutz der Rechte von Erfindern, Verträge über gewerbliches Eigentum, Erfindungen von Arbeitnehmern und damit verbundene Rechtsstreitigkeiten. Die Vorträge bauen auf unserer langjährigen Erfahrung im Bereich IT & IP-Recht auf. Vorträge für das Büro werden von Mgr. Jiří Salač, LL.M. gehalten.

Unser Büro hat eine Bauentwicklungsgesellschaft einer führenden mitteleuropäischen Bankengruppe beraten. Wir haben den Mandanten bei der Aushandlung der Bedingungen für den Verkauf von Geschäftsräume mit einer Fläche von mehreren tausend Quadratmetern assistiert. Der Käufer ist eine ausländische  Einzelhandelskette, die auf dem tschechischen Markt tätig ist, mit der Absicht, in diesem neuen multifunktionalen Gebäude in Prag einen Supermarkt zu errichten und zu betreiben. Die Rechtsberatung wurde von dem Team aus JUDr. Tomáš Opletal, Mgr. Ing. Lucie Brejšková und JUDr. Michal Dvořák geleistet.

Das Team geleitet von Partner JUDr. Tomáš Opletal und von Rechtsanwalt JUDr. Michal Dvořák hat eine führende tschechische Bank beim Verkauf eines Bürogebäudes in Vinohrady, Prag beraten. Der Preis der Transaktion wurde nicht veröffentlicht. Unser Büro hat bei der Aushandlung der Transaktionsdokumente beraten, einschließlich eines Mietvertrags für die zukünftige Nutzung des Gebäudes vom Verkäufer, und bei der tatsächlichen Ausführung der Transaktion und der darauffolgenden Schritte.

Niederlassung der Kanzlei für die Region Mähren-Schlesien in Opava eröffnet Die Fortentwicklung unserer Kanzlei erachten wir als einer unserer Prioritäten. Wir haben deshalb entschieden, auf die ständig wachsende Nachfrage nach erstklassiger Rechtsberatung auch in Regionen außerhalb von Prag, mit der Gründung einer Niederlassung für Mähren und Schlesien zu antworten. Die Niederlassung wird von unserem Kollegen Rechtsanwalt JUDr. Michal Vítek, Ph.D. geleitet. Wir stehen Ihnen gerne jederzeit in unserem Büro in Masarykova třída 39 in Opava zur Verfügung.

Zusammenschluss der Kanzleien. Als Ergebnis einer langjährigen erfolgreichen Zusammenarbeit von OHB und Salač Legal haben sich beide Anwaltskanzleien zusammengeschlossen. Von nun an firmieren wir zusammen unter dem neuen Namen OHBS. Durch diesen Zusammenschluss entsteht ein starkes Team von erfahrenen spezialisierten Anwälten, die auf allen Rechtsgebieten beraten. Wir werden uns weiterhin konzentrieren auf professionelle und ergebnisorientierte Rechtsberatung für Unternehmen und Unternehmer, mit starkem Fokus auf ausländische Kunden. Unsere Mandanten werden sicher die Hauptnutznießer dieses Zusammenschlusses sein.

Ausnahmezustand in Tschechien. Am 12. März 2020 hat die tschechische Regierung den Ausnahmezustand in Verbindung mit COVID-19 ausgerufen. Die in diesem Zusammenhang erlassenen Maßnahmen haben tiefgreifende Auswirkungen auf Einwohner und Unternehmen. Angesichts der sich rasch ändernden Situation beraten wir unseren Mandanten, damit sie sich schnell in den jeweils aktuellen Regelungen orientieren können. Unter anderem empfehlen wir Schritte zur Kleinhaltung der Schäden und zur Nutzung der einschlägigen staatlichen Unterstützung von Geschäftsfirmen. Interessanten können sich jederzeit mit uns in Verbindung setzen. Wir überprüfen und bewerten die Situation fortwährend und verfolgen alle wichtigen Änderungen.

Unser neues Büro in Prag. Vom 01. März 2020 an erreichen Sie uns unter unserer neuen Adresse in der Dlouhá Nr. 714/36. Unser neues Büro befindet sich im ersten Stock des Wohanka-Hauses, einem Jugendstilgebäude, das traditionell als repräsentative Geschäftsadresse gedient hat. In Fortsetzung dieser Tradition sind unsere Mandanten in dieser einladenden und angenehmen Umgebung herzlich willkommen, um hier ihre Geschäftsvorhaben zu verwirklichen.

Großprojekt in Hradec Králové beraten. Einen führenden tschechischen Projektentwickler beraten wir beim Bau und Verkauf eines großen Einkaufszentrums in Hradec Králové (mit einer geplanten Gesamtfläche von 130.000 qm). Unser Team unter Führung von Mgr. Ing. Lucie Brejšková und JUDr. Tomáš Opletal unterstützt den Mandanten in Verhandlungen mit Käufern, bei der Vorbereitung der Vertragsdokumentation und bei dem gesamten Planungs- und Bauverfahren.

Grenzen der Privatsphäre für Arbeitnehmer. In der März-Ausgabe der renommierten Arbeitsrechts Zeitschrift „Prace a mzda“ ist unser Artikel „Kontrolle der Arbeitnehmer und ihr Recht auf Schutz der Privatsphäre“ erschienen. Die Autoren Mgr. Jiří Salač, LL.M. und JUDr. Michal Dvořák konzentrieren sich auf das aktuelle Thema der Grenzen des Schutzes der Privat der Arbeitnehmer am Arbeitsplatz und deren Auswirkungen auf die Geschäftspraxis. In dem Beitrag werden letzte Entscheidungen des Europäischen Menschenrechtsgerichtshofes und die aktuelle Anwendung der Datenschutz-Grundverordnung (GDPR) durch die tschechische Datenschutzbehörde zusammengefasst.

Mentoring-Exchange Projekt. Mgr. Ing. Lucie Brejšková setzt ihre Betreuung von Geschäftsführungen führenden skandinavischen Unternehmen fort, die in Tschechien tätig sind. Diese Betreuung findet im Rahmen eines Mentoring-Exchange Projektes statt, das vom Nordic Chamber of Commerce organisiert wird.

Erfolgreiche Verteidigung in internationalem Rechtsstreit. Wir haben einen beachtenswerten Erfolg in einem internationalen Geschäftsstreit errungen. JUDr. Michal Vítek leitete die Verteidigung einer bedeutenden deutschen Firma und erreichte die Abweisung der Klage. Das Gericht ist seiner auf Prinzipien des internationalen Verfahrensrechts basierenden Argumentation gefolgt. Das internationale Verfahrensrecht ist sein langjähriger Arbeitsschwerpunkt.

Interview im deutschen Fernsehen. Das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) erfragte unsere Expertenmeinung zu bestimmten Aspekten des tschechischen Rechts. Mgr. Jiří Salač, LL.M. der sich auf die Beratung von deutschsprachigen Mandanten in Tschechien spezialisiert hat, wurde in der ZDF-Nachrichtensendung interviewt. Darin hat er Fragen zum tschechischen Wirtschafts- und Handelsrecht beantwortet. Für weitere Information verweisen wir auf die ZDF Mediathek unter www.zdf.de.

Millionenschwere Klage erfolgreich abgewiesen. Wir haben einen bedeutenden Erfolg in einem Schiedsverfahren beim Schiedsgericht der Tschechischen Wirtschafts- und Agrarkammer errungen. Mgr. Jiří Salač, LL.M. leitete die Vertretung eines führenden österreichischen Einkaufskonzerns  und erreichte die Abweisung der Klage und damit einen vollen Verfahrenserfolg für den Mandanten. Der Streit im Wert von mehreren zehn Millionen CZK ging um Ansprüche aus dem Bau eines Einkaufszentrums und der damit zusammenhängenden Vertragsdokumentation.

Kauf gewerblicher Liegenschaften in Brno. Wir berieten einen ausländischen Private Equity Fund beim Kauf von gewerblichen Liegenschaften in Brno (11.000 qm). Unser Team unter Führung von Mgr. Ing. Lucie Brejšková unterstützte bei der Transaktionsstrukturierung, führte die Due Diligence durch und leistete Rechtsberatung nach tschechischem Recht während des gesamten Projektes. Für mehr Information siehe http://europaproperty.com/news/2019/10/peakside-acquire-commercial-and-office-property-in-brno-6229

Refinanzierung und Parallelimporte. Wir betreuten rechtlich die Refinanzierung von einer auf Parallelimporte und Generika spezialisierten multinationalen Pharma-Gruppe. In dieser internationalen Transaktion übernahmen unsere Anwälte Mgr. Jiří Salač, LL.M. und JUDr. Michal Dvořák den Part für die tschechischen Projektaspekte, einschl. der Vorbereitung der Vertragsdokumentation und der Eintragungen in einschlägige öffentliche Register.

Betreuung innovativer Geschäftsideen und Start-ups. Mgr. Ing. Lucie Brejšková wirkte als Mentor des xPORT Business Accelerator of the University of Economics in Prag der innovative Geschäftsideen und Start-ups unterstützt. Für mehr Information siehe xport.vse.cz. Mgr. Ing. Lucie Brejšková und JUDr. Michal Dvořák berieten in persönlichen Konsultationen Teilnehmer des Startup Festivals, organisiert von xPORT (Für mehr Information siehe www.startupfestival.cz).

Konkurrenzklauseln in Arbeitsverträgen. In der September-Ausgabe der renommierten arbeitsrechtlichen Zeitschrift „Prace a mzda“ ist unser Artikel „Konkurrenzklauseln in der Praxis“ erschienen. Die Autoren Mgr. Jiří Salač, LL.M. und JUDr. Michal Dvořák behandelten die aktuelle Praxis von Konkurrenzklauseln in Arbeitsverträgen. In dem Beitrag reagierten sie auf die letzten Entscheidungen des Verfassungsgerichtes und fassten einschlägige Empfehlungen für die Geschäftspraxis zusammen. Der Artikel ist zugänglich unter www.praceamzda.cz/clanky/konkurencni-dolozka-v-praxi.